Verband

AZV Gebaeude Der Abwasserzweckverband „Espenhain“ wurde im Jahr 1991 als kommunale Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründet. Dem Verband wurde von seinen aktuell 10 Verbandsmitgliedern die örtliche Abwasserentsorgung von ca. 38.000 Einwohnern übertragen. Das Verbandsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 290 km².

Zur Erfüllung der dem Verband übertragenen Aufgabe betreibt er 105 km Abwasserdruckleitungen, 86 Pumpstationen, 550 km Freispiegelleitungen, mehr als 10.000 Grundstücksanschlüsse sowie zahlreiche weitere Einrichtungen wie Regenrückhaltebecken, Mischwasserbehandlungen usw.

Die im Verbandsgebiet anfallenden Abwässer werden im zentralen Großklärwerk der MUEG mbH in Espenhain ordnungsgemäß biologisch gereinigt.

Sichergestellt wird der Betrieb der Anlagen durch zahlreiche vertraglich gebundene und sehr zuverlässige Dienstleister und durch die 15-köpfige Verwaltung des Verbandes.

Seit seinem Bestehen hat der Abwasserzweckverband in seine Abwasseranlagen mehr als 80 Mio. € investiert und damit einen Anschlussgrad an die zentrale Abwasserentsorgung von 83 % erreicht. Dennoch wird der AZV in der Zukunft, insbesondere bis zum Jahr 2015, trotz veränderter, ungünstiger werdender Rahmenbedingungen weitere enorme Anstrengungen unternehmen, um seine Abwasseranlagen weiter auszubauen und weitere Grundstücke an die zentrale Entsorgung anzuschließen.